Aktuelle Informationen

Liebe Mitglieder,
die aktuelle Situation ist nun auch sicher jedem bekannt – aber was heißt das für unsere Pferde, deren Versorgung und den Reitbetrieb?

Der aktuelle Stand (17.03.20, 10:00) veranlasst uns als Vorstand zu Folgendem:

Die Allgemeinverfügung zur Eindämmung des Coronavirus lässt verlauten:
„Der Sportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen ist untersagt. Dies gilt sowohl für Sportanlagen im Freien als auch in geschlossenen Räumen (z. B. Fußball- und Tennishallen, Schießstände usw.) sowie für so genannte Indoorspielplätze.“
Vorgaben für den Reitsport sind außerdem ein Minimieren der Menschen auf dem Hof und der Dauer des Aufenthalts dieser. Beteiligte Personen sollen nur für die Versorgung anwesend sein und danach sofort das Gelände verlassen. Wir müssen zudem alle geschlossenen Aufenthaltsbereiche sperren, da sie den hygienischen Vorgaben nicht gerecht werden, denn die Menschen sollen zu jeder Zeit 2m Abstand zueinander haben.

Aus diesem Grund stellen wir den Reitunterricht vorläufig ein.
Die Versorgung wird unter Einhaltung der vorgeschriebenen Maßnahmen fortgesetzt, da diesbezüglich der Verein als landwirtschaftlicher Betrieb zu bewerten ist. Dies bedeutet, dass unter Einhaltung des Tierschutzgesetzes, die Versorgung der Pferde hinsichtlich Nahrung, Sauberkeit der Anlage und Gesundheitsvorsorge dringend ermöglicht werden muss.
Die Futterdienste laufen dementsprechend weiter, wir verweisen dabei nochmals, folgende Vorgaben zu beachten:

# Körperkontakt ist zur Begrüßung und während des gesamten Aufenthalts auf dem Vereinsgelände zu vermeiden

# nutzt das bereitgestellte warme Wasser und die Seife zum mehrmaligen Hände waschen

# in geschlossenen Räumen (Werkzeugkammer usw.) darf sich nur eine Person befinden

# haltet bei der gesamten Versorgung den entsprechenden Mindestabstand von 2m zueinander

# lange Gespräche und Beisammensein sind derzeit leider nicht erlaubt

# bei Symptomen oder Kontakt mit Menschen aus Risikogebieten ist das Betreten des Vereinsgeländes zu vermeiden (wir behalten uns vor euch bei Symptomen nach Hause zu schicken)

Für die Futterdienste an den eigentlich Reittagen wäre es wünschenswert, dass sie von den jeweiligen Schüler*innen gemeinsam mit den Übungsleitern durchgeführt werden.
Ist es euch aus verschiedenen Gründen nicht möglich an den Futterdiensten Teil zu nehmen, so gebt uns bitte Bescheid, damit wir mögliche Ersatzpersonen finden können.

Unser Verein verliert in dieser Coronakrise gerade seine Aufgabe als Begegnungsstätte, als Ort des entspannten Zusammenseins und des gemeinsamen Natur-Genießens. Dies bedauern wir sehr, doch liegt uns euer aller Gesundheit weit mehr am Herzen. Bitte gebt Acht auf euch, unterstützt euch gegenseitig und lasst uns gemeinsam durch diese Zeit gehen!

Wir werden die Situation jeden Tag beobachten und bewerten und alle auf dem Laufenden.

Danke für den Zusammenhalt trotz Abstand! Wir wünschen euch und euren Lieben die allerbeste Gesundheit.

Links zum Nachlesen:
https://www.pferd-aktuell.de/coronavirus
https://www.st-georg.de/…/coronavirus-notfallplan-fuer-pfe…/

Euer Vorstand

Weitere Neuankömmlinge

Die schwarze 13-jährige Warmblutstute namens Synfoni und die 12-jährige Shetty-Stute Paula sind im Dezember, gemeinsam mit ihrer Besitzerin, bei uns angekommen. Sie wird unsere Übungsleiter unterstützen und die Pferde werden für den Vereinsunterricht genutzt. Mittlerweile stehen sie bereits in den Herden und fühlen sich wohl.